Kfz-Versicherung vergleichen: 8 Tipps, mit denen Sie sparen können

Kfz-Versicherung vergleichen

Kfz-Versicherung vergleichen – „Winterzeit ist Wechselzeit!“ – Mit diesem Slogan werben derzeit nicht nur Spezialistinnen und Spezialisten für Reifenwechsel für das Umstellen von Sommer- auf Winterbereifung. Auch einige Portale und Dienstleistungen weisen auf die Möglichkeit zum Versicherungswechsel zum Ende des Jahres hin. Diesen Zeitpunkt nutzen wir um gemeinsam auf mögliche, wirkliche Einsparpotenziale beim Wechsel der Kfz-Versicherung einzugehen und um bei vermeintlichen Schnäppchen nicht in die Bredouille zu geraten.

Mit etwas Zeit, Geduld und unseren Tipps kann mit wenig Aufwand viel bewegt werden.

ALLES BEGINNT MIT VERGLEICHEN, VERGLEICHEN, VERGLEICHEN…

Kfz-Versicherung vergleichen kann sich lohnen. Und hier ist nicht nur der monetäre Vergleich gemeint, auf deren Einsparungen wir noch in den nächsten Punkten genauer eingehen werden.

Durch einen Vergleich der Leistungen lässt sich auch die vermeintlich „bessere“ und günstigere Versicherung oft entzaubern – billige Tarife können vor allem nur durch fehlende Leistungen so günstig angeboten werden. Auch wenn Geiz „geil“ ist – im Schadenfall einen kompetenten, vertrauensvollen Partner an seiner Seite zu wissen, anstelle einer tagelangen Warteschleife kann Gold wert sein. Ist mir in dem Falle die etwas günstigere Versicherung lieber? Oder doch die kompetente, kulante Absicherung mit einem unter Umständen nur geringfügig höheren Beitrag?

MEIN BESTEHENDER VERSICHERUNGSUMFANG

Welche Leistungen sollten und müssten wirklich abgedeckt sein? Muss Sonderzubehör oder auch Motortuning mitversichert sein? Hier lässt sich durch perfekt auf meine Bedürfnisse zugeschnittene Absicherungen bereits der ein oder andere Euro jährlich einsparen.

KFZ-VERSICHERUNG VERGLEICHEN – DAS WESENTLICHE

Eine Haftpflichtversicherung muss jeder haben. Ohne kann man sein Auto gar nicht erst anmelden.

Jetzt stellt sich die Frage, ob eine Teil- oder Vollkaskoversicherung für die Kfz-Versicherung sinnvoll ist.

Die Teilkasko bietet Versicherungsschutz gegen Diebstahl und Schäden am eigenen Auto. Dazu zählen zum Beispiel Schäden durch Elementarereignisse, Brand, Glasbruch oder Tierbiss.

Eine Vollkasko bedeutet Rundumschutz für das Auto: Die Vollkaskoversicherung deckt alle Teilkasko¬schäden ab. Zusätzlich greift sie bei selbst verschuldeten Schäden am eigenen Pkw und Vandalismus.

Gerade bei älteren Fahrzeugen lohnt sich die teurere Kaskoversicherung oft nicht mehr. Hier sollte wirklich geprüft werden, ob man das Risiko noch absichern möchte. Daher lohnt sich die Überlegung jedes Jahr aufs Neue.

DIE ZAHLWEISE ÄNDERT ALLES

Mit durchschnittlich 9% günstigeren Beiträgen kann man allein schon durch die Zahlweise rechnen. Je nachdem, ob man monatlich, quartalsweise oder jährlich eine Zahlung vornimmt, ist schon großes Einsparpotenzial in erheblichem Maße gegeben.

VIELFAHRER ODER SONNTAGSFAHRER?

Ein Blick in die Versicherungsunterlagen zeigt: Welche jährliche Laufleistung habe ich angegeben – und vor allem: nutze ich diese überhaupt voll aus?

Bei weniger Laufleistung am Ende des Jahres als zuvor eingeplant besteht auch die Möglichkeit, dies bei seiner Kfz-Versicherung zu melden, um eine mögliche Teilerstattung des bereits gezahlten Beitrags zu erhalten. Realistische Ziele sind hier notwendig, um keine etwaige Nachzahlung zu generieren und vor allem den Beitrag an die tatsächliche Fahrleistung zu koppeln.

DIE SELBSTBETEILIGUNG KANN GROSSEN EINFLUSS AUF DIE BEITRÄGE HABE

Umso höher die Selbstbeteiligung im Schadenfall, desto niedriger wird der Beitrag. Aber auch hier sollte man beachten, ob man zu jedem Zeitpunkt über eine ausreichende Liquidität verfügt.

LOHNT SICH SCHON EINE FLOTTENVERSICHERUNG?

Gerade in Betrieben, in denen mehr als zwei Fahrzeuge im Außendienst unterwegs sind, ist der Umstieg zur Flottenversicherung eine Alternative, die nicht nur finanzielle Vorteile bietet. Oft bietet Sie auch viele Einsparmöglichkeiten in der Verwaltung und der Abdeckung möglicher Folgen (Mitversicherung von Gefahrengut, Umsatzverluste, Risk Management). Eine Prüfung der Möglichkeiten für den Betrieb zur Kfz-Versicherung ist hier definitiv zu empfehlen.

VERSICHERUNG IST VERHANDLUNGSSACHE

Mit der Post kam die jährliche Beitragserhöhung des bisherigen Versicherers? Ein Telefonat oder persönlicher Gesprächstermin kann schon etwas ändern. Gegebenenfalls gibt es die Möglichkeit eines Tarifwechsels oder der ANPASSUNG DES VERTRAGS. Allerdings sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass aktuell in allen Lebensbereichen die Preise steigen. Wieso sollte es bei der Kfz-Versicherung also anders sein? Immerhin sind die Preise für Autos und Ersatzteile erheblich gestiegen.

Nichtsdestotrotz kann ein GESPRÄCH MIT DEM VERSICHERER oft bares Geld sparen. Wenn man also mit seinem Versicherungsvermittler zufrieden ist, sollte man erst das Gespräch suchen und dann die Kfz-Versicherung vergleichen.

EIN SICHERES GEFÜHL MIT DER RICHTIGEN KFZ-VERSICHERUNG

Im Schadensfall ist allerdings nicht der geringste Beitrag wichtig, sondern der tatsächliche Versicherungsschutz und der Service. Für ein bisschen mehr bekommt man oft auch einiges mehr. Das sollte man beim Kfz-Versicherung Vergleichen berücksichtigen.

Winterzeit ist Wechselzeit – Mit mehr Profil komme ich sicherer durch den Winter. Das gilt für Reifen, wie auch für das unsichtbare Schutzschild und das sichere Gefühl im Falle eines Falles. Nimm jetzt nochmal deine Kfz-Versicherung unter die Lupe und spare vielleicht sogar an der einen oder anderen Stelle. Kfz-Versicherung vergleichen lohnt sich.

Kündigungsfrist verpasst? Dann finden Sie hier, was Sie jetzt tun müssen.